Skizze der Verklärungskirche, Logo der Kirchengemeinde
 

Evangelische Kirchengemeinde
Berlin-Adlershof

 

 

 

 

 

  Das Neueste
(und was auch von gestern und von noch früher - vielleicht aktualisiert - noch von Interesse ist):
manchmal lohnt es, nach unten zu "blättern"...


 30.11.2021

Chanukka in Treptow-Köpenick
"Das Chanukka-Fest wird in Treptow-Köpenick im zweiten Jahr in Folge öffentlich gefeiert.
Vom 28. November bis zum 5. Dezember werden die Kerzen des Chanukkaleuchters täglich zwischen 17 Uhr und 18 Uhr angezündet ... Das Besondere der Chanukkaleuchter ist, dass sie für den Bezirk Treptow-Köpenick von Künstler:innen hergestellt worden sind. Die Leuchter vom letzten Jahr werden wieder zum Einsatz kommen."
Siehe auch weiter unten, Veranstaltungshinweise, Eintrag unter 30.11.21 und älter.


 28.11.2021

Gemeindeheim Altglienicke
Heute wurde nach Neubau eines Erweiterungsbaues anstelle des bisherigen, nicht erhaltenswürdigen Wohnhausanbaues am Altglienicker Gemeindeheim am Falkenberg das "Evangelische Gemeindezentrum Rosestraße" eingeweiht.


  26.11.2021

Verklärungskirche sanieren (5) - Adlershofer Wahrzeichen erhalten!
Bau-Information 02/21: Was ist in diesem Jahr passiert? Was wurde geschafft?
Wie in der Info am 03.06.21 erwähnt, war die größte Herausforderung in diesem Jahr die Beschaffung von Finanzmitteln. Zusagen kamen dann jedoch erst so spät, dass wir erst Anfang Oktober beginnen konnten, uns auf die "Flanken" des Kirchenschiffs konzentrieren mussten und nur den Kalksandsteinsockel restauriert haben; das konnte glücklicherweise vor der Frostperiode beendet werden.
Wer sich jetzt das Ergebnis ansieht, erkennt den Unterschied: Die Steine wurden fachmännisch gereinigt, damit sie "atmen" können, und nach historischem Vorbild neu verfugt; so sollen sie auch die nächsten einhundert Jahre überstehen können.

Der Bericht enthält weitere Einzelheiten und Fotos dieser Arbeiten sowie Einzelheiten der für das kommende Jahr vorgesehenen.
Auf jeden Fall werden auch weiterhin Spenden benötigt, deshalb bitten wir
erneut herzlich um Spenden!
Konto: KVA Berlin-Süd-Ost, IBAN DE63 1005 0000 0190 6897 65, Zweck: RT101 “Adlershof Kirchensanierung“
(für eine Spendenbescheinigung bitte Name und Adresse angeben)


 23.11.2021

Gottesdienst-Teilnahme
Wir freuen uns, wenn Sie unsere Gottesdienste besuchen. Bitte beachten Sie dabei die Hygieneregeln!


 20.11.2021

Weltweit: Red Wednesday - gegen Christenverfolgung
In 15 Ländern weltweit werden rund um den 27. November tausende berühmte Kathedralen, Kirchen, Monumente und öffentliche Gebäude blutrot angestrahlt. Mit dem „Red Wednesday“ - "Nacht der roten Kirchen" - möchte das internationale katholische Hilfswerk KIRCHE IN NOT auf das Schicksal von Millionen verfolgter, unterdrückter und bedrohter Christen weltweit aufmerksam machen.
Laut OSZE haben Verbrechen gegen Christen in Europa im Laufe des letzten Jahres um 70 % zugenommen, allerdings kaum in den Nachrichten. Anscheinend wird das Bedrohtsein von Christen und ihrer Einrichtungen, auch in Europa, von der Öffentlichkeit noch nicht ernst genommen; das könnte sich eines Tages rächen, wenn die Kirche nicht mehr für so viele Menschen sprechen kann, nicht mehr genügend Rückhalt in Politik und Gesellschaft haben wird, nicht mehr als schützenswert erscheint.
Ob die Bevölkerung versteht, dass ein Angriff auf eine Kirche (oder auf ein anderes religiöses Gebäude) immer auch ein Angriff auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung im ganzen ist? (fragt CHRIST IN DER GEGENWART, Nr. 47/21, S. 2)
mehr zum Red Wednesday

Quelle: https://akref.ead.de/akref-nachrichten/2019/27112019-weltweit-red-wednesday-gegen-die-christenverfolgung/

 20.11.2021

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016
Unterstützung für Frauen in Not, 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, bundesweit kostenfrei erreichbar.
Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" bietet Betroffenen die Möglichkeit, sich zu jeder Zeit anonym, kompetent, sicher und barrierefrei beraten zu lassen. Qualifizierte Beraterinnen stehen den Hilfesuchenden vertraulich zur Seite und vermitteln sie bei Bedarf an Unterstützungsangebote vor Ort, etwa an eine Frauenberatungsstelle oder an ein Frauenhaus in der Nähe.
Das Telefon ist barrierefrei, und die Beraterinnen verstehen mehrere Sprachen; das soll auch für Frauen mit Behinderung oder geringen Deutschkenntnissen das Anrufen erleichtern.
Das Hilfetelefon steht auch Angehörigen, Freundinnen und Freunden sowie Fachkräften für Fragen und Informationen zur Verfügung.
Über die Webseite hilfetelefon.de können Sie sich auch z.B. per E-Mail oder zwischen 12 und 20 Uhr auch per Chat beraten lassen.

Die Berliner Stadtmission betreut seit November 2021 von Gewalt betroffene Frauen in Notwohnungen.


 07.11.2021

Tagung der Kommunalen Ökumene Treptow-Köpenick
Als erster Bezirk Berlins hat Treptow-Köpenick seit September 2021 eine Kommunale Nachhaltigkeitsstrategie. "Wir schauen mit Freude und auch ein wenig Stolz auf dieses Ergebnis einer jahrelangen stetigen Arbeit, an der wir entscheidend mitgewirkt haben. Wir, das meint die Kommunale Ökumene, ein Zusammenschluss von 27 Kirchengemeinden in Treptow-Köpenick. Wir haben uns 1993 gegründet mit dem Ziel, die Umsetzung der Trias des Konziliaren Prozesses für Frieden, Gerechtigkeit und Schöpfungsbewahrung im Bezirk und darüber hinaus voranzutreiben. ...
Den Gemeinden und der Geschäftsstelle erwachsen neue Möglichkeiten zur Umsetzung der o.g. Strategie; zum Hintergrund, zur genauen Ausgestaltung der Maßnahmen und zu bestehenden Fördermöglichkeiten möchten wir uns mit euch auf unserem diesjährigen Ökumenischen Forum austauschen:
Thema: Kommunale Nachhaltigkeitsstrategie Treptow-Köpenick: Die Rolle der Gemeinden
Wann: Montag, 8. November 2021, 17-19 Uhr
Wo: Hofkirche Köpenick, Bahnhofstraße 9, 12555 Berlin
Anmeldung über die Webseite der Kommunalen Ökumene oder per E-Mail über info@kommunale-oekumene.de; die Teilnahme ist leider begrenzt und nur mit Nachweis von Impfung/Genesung oder tagesaktuellem Test zugelassen."

Über die Ergebnisse des Forums wäre später zu berichten.


 31.10.2021

Stellenausschreibung Bauberater
Unser Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree sucht zum 1. Januar 2022 zur unbefristeten Anstellung, möglichst in Vollzeit, einen versierten, kirchlich gebundenen Bauberater (m/w/d) mit Uni-/HS- oder vergleichbarem Abschluss in Architektur/Bauwesen, für die über hundert Gebäude das Kirchenkreises und der Gemeinden, wie Kirchen, Pfarr- und Gemeindehäuser und -Zentren, Kindergärten und sonstigen Gebäude in hauptsächlich kirchlichem Immobilienbesitz.
Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie über die Links hier oder, auf der Webseite des Kirchkreises unter dem 28.10.21 auf AKTUELLES. Weitere Auskünfte erhalten Sie durch den Superintendenten, Herrn Hans-Georg Furian, unter Telefon 030 5779 53020. Die Bewerbungen werden bis zum 30. November erwartet, per E-Mail an suptur (at) kklios.de


 04.12./30.11./08.11./25.10./18.10./16.10./30.03.2021

Veranstaltungshinweise: "jüdisch #beziehungsweise christlich"

- Die Fachstelle „Treptow-Köpenick für Vielfalt und gegen Antisemitismus“ hat in Zusammenarbeit mit Welcome! von der Sozdia-Stiftung und unserem Kirchenkreis ein Video erstellt, in dem Jüdinnen und Juden, die in Treptow-Köpenick leben oder einen Bezug zu unserem Bezirk haben, erzählen, was das Pessachfest für sie bedeutet.
Sie finden das Video auf YouTube unter diesem Link.

- Die Kirchen führen bereits über das ganze Jahr und bis ins nächste Jahr die Kampagne zu 1700 Jahren Jüdisches Leben.

- 5 Minuten mündliche Erläuterung zum Thema "jüdisch #beziehungsweise christlich".

- Online-Gesprächsreihe (via ZOOM) „Gelehrte im Gespräch“: jeden 3. Dienstag im Monat um 19 Uhr beleuchten jüdische und christliche Gelehrte die Hintergründe der jeweiligen Feste zu den Themen der Plakate und erläutern ihre Bedeutung für heute.
Nach einführenden Impulsen gibt es Gelegenheit zum Gespräch, zum Nachfragen und zur Diskussion. "Da die Betonung der Nähe nur unter Wahrung der Würde der Differenz möglich ist, halten wir es für unverzichtbar, die Bezugnahmen auf das Judentum in christlichen Kontexten auch kritisch zu hinterfragen, Vereinnahmungstendenzen zu erkennen und zu vermeiden.
Der jüdische Aspekt wird dabei nochmal ausführlich dargestellt und erläutert; ein*e christliche*r Referent*in stellt dar, wie der christliche Aspekt im Angesicht des Judentums gelebt werden kann."
Bitte melden Sie sich für diese Gesprächsreihe an; ein zoom-Link wird Ihnen dann zugesandt.

- An jedem 2. (meist) Mittwoch im Monat um 19 Uhr lädt die Wochenzeitung „die kirche“ zum jüdisch-christlichen Dialog ein, als Online-Gespräch (via ZOOM), unter dem Motto "Fragen Sie den Rabbi/ die Rabbinerin und den Pfarrer/ die Pfarrerin!".
Sie können teilnehmen, indem Sie sich bei dialog@wichern.de anmelden; Sie bekommen dann rechtzeitig einen Link zugesandt.
Noch bevorstehende Termine:
Donnerstag, 09. Dezember: Chanukka beziehungsweise Weihnachten;
Mittwoch, 12. Januar 2022: Brit Milah beziehungsweise Taufe.
mehr dazu

- Es gibt eine Podcast-Reihe: "#beziehungsweise: jüdisch - christlich" (Bischof Stäblein im Gespräch);
erste Folge: mit Rabbinerin Gesa Ederberg;
zweite: mit Rabbiner Sievers;
dritte: mit Sigmount A. Königsberg;
hier zum Gespräch (Ton) (dort gelangen Sie auch zu weiteren Gesprächen)
und hier zum Lesetext der ersten Folge.

- Stichwort zum Dezember: Wundervoll: Chanukka beziehungsweise Weihnachten.

Während Chanukka wird jeden Tag eine Kerze mehr am Leuchter angezündet. Licht in der Dunkelheit erinnert an das Licht-Wunder im Jerusalemer Tempel. In der dunklen Jahreszeit feiern Christinnen und Christen die Geburt Jesu, der als Licht in die Welt kommt. Gott zeigt sich in den Wundern des Lebens. Hoffnung, die immer wieder neu entzündet wird!
mehr dazu

  Plakat zu Chanukka/Weihnachten

 10.10.2021

Titel Gemeindeanzeiger Oktober/November 2021

Der neue Gemeindeanzeiger ist da!


 08.06.2021

Posaunenchor Adlershof
Wer spielt ein Blechblasinstrument und würde mitmachen?
Wir möchten auch in Adlershof einen Posaunenchor ins Leben rufen.
Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Bariton, Posaune, Tuba u.ä - bitte per E-Mail an kantor@evkia.de oder telefonisch unter 0157 7287 3242.


 03.06./23.05.2021

Bau Kirche geht weiter:
Vom Bauausschuss gibt es eine neue Zusammenstellung der aktuellen Aufgaben und Herausforderungen.
Bitte schauen Sie mal hinein!
Auch die Presse schreibt bereits darüber: Der Dörferblick/Der Kiezblick, Juni 2021, auf S. 6


 09./12.05.2021

Ab Pfingstsonntag feiern wir wieder Gottesdienste in unsrer Kirche.
Die Hygieneregeln gelten weiterhin für alle, die am Gottesdienst teilnehmen, auch für die bereits Geimpften. Da die Adressen der Teilnehmenden auch weiterhin erfasst werden müssen, füllen Sie bitte möglichst schon zu Hause das Teilnahmeformular aus und bringen es zum Gottesdienst mit!


 08.11./02.04.2021

Betrachtung zum Karfreitag
Die Betrachtung zum Kreuzigungsfenster, das links im Kirchenschiff ausgestellt ist, finden Sie jetzt auf der Seite zur Verklärungskirche.


03.03.2021

Landeskirchlicher Spendenaufruf
für/ anstelle von Kollekten

Kollektenkörbe Kollektenkörbe

"Kollekten sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Gottesdienstes. Gottesdienste finden zur Zeit aber anders statt als gewöhnlich – telefonisch, digital oder per Post und auf vielen anderen Wegen… Das hat gravierende Auswirkungen auf die Einrichtungen und Projekte, die auf Kollekten angewiesen sind. Wir sind deshalb dankbar für jeden Betrag, der ALS SPENDE ein solches Projekt erreicht!"

Mit anderen Worten: Wir sind alle herzlich gebeten, statt Kollekten jetzt Spenden zu überweisen.

Die Zweckbestimmung der Spenden und die Verweise auf die Kontodaten finden Sie auf unserer Gottesdienstseite,
unter dem Datum des Sonn- oder Feiertags in der Tabelle.
Für die landeskirchliche Kollekte können Sie hier online spenden, und zwar jeweils 6 Tage vor einem Sonn- oder Feiertag und 6 Tage danach, zu dem betreffenden Kollektenzweck.
Und hier finden Sie Erläuterungen zu den einzelnen Zwecken, eine Jahresliste, Fürbitten und mehr.

An manchen Sonntagen ist der Kollektenzweck
frei nach der Entscheidung des Gemeindekirchenrates oder des Kirchenkreises; für solche Tage erscheint auf der Seite der Landeskirche kein Spendenzweck, der sollte aber in unserer Gottesdienstliste genannt sein.

Herzlichen Dank für Ihre Gabe!

Hinweis: Sollten Sie an der Kirche vorbeikommen, nehmen Sie sich bitte vom Aushangkasten ein Zettelchen mit, auf dem dies alles für den Monat aufgelistet ist!


 02.02.2021

Verklärungskirche: ein winterliches Foto unserer Kirche;
erkennbar die Restaurierung der Südfassade vom Vorjahr.

 

Kirche von rechts


  21.11.2020

Verklärungskirche sanieren (3) - Adlershofer Wahrzeichen erhalten!
Ein neuer Bau-Bericht: In diesem Jahr konnten "nur" die bei genauerem Hinsehen stark gealterten Schmuckelemente
an den Flanken der Kirche ausgebessert werden:
Putzspiegel erneuern, Fugen ausputzen, Denkmalschutz-Bedenken verhandeln und anarbeiten,
Fenstergitter entfernen, Mauerwerk stabilisieren, Fenster reparieren ...
Wie wir nach den Verzögerungen diesen Jahres die Bauarbeiten an der Kirche
im nächsten Jahr weiterführen können, ist noch weithin unklar,
besonders hinsichtlich der Finanzierung.
Auf jeden Fall werden weiterhin Spenden benötigt, deshalb bitten wir
erneut herzlich um Spenden!
Konto: KVA Berlin-Süd-Ost, IBAN DE63 1005 0000 0190 6897 65, Zweck: RT101 “Adlershof Kirchensanierung“
(für eine Spendenbescheinigung bitte Name und Adresse angeben)


16.05.2020

Nutzen Sie die aktualisierte Übersichtstabelle KIRCHE UND RELIGION in Rundfunk und Fernsehen!
Bitte schauen Sie auch auf die Seite des Evangelischen Rundfunkdienstes und wählen z.B. "Edition".


01.04.2020

Verklärungskirche sanieren (2) - Adlershofer Wahrzeichen erhalten!
Die Bauarbeiten an der Kirche müssen weitergehen:
u.a. sind Mauerwerk, Außenfassaden, Kalksteinsockel und Fenstergitter zu sanieren und die Dachentwässerung zu verbessern; mehr dazu
Wir bitten wieder herzlich um Spenden! Erneut werden 220 000 Euro benötigt.
Konto: KVA Berlin-Süd-Ost, IBAN DE63 1005 0000 0190 6897 65, Zweck: RT101 “Adlershof Kirchensanierung“
(für eine Spendenbescheinigung bitte Name und Adresse angeben)


Frühjahr 2020

Ökumenisches Corona-Seelsorgetelefon der Berliner Kirchen
Erste Hilfe für die Seele in gesellschaftlicher Krisensituation:
Unter der Nummer 030 403 665 885 sind von 8 bis 24 Uhr
professionelle Seelsorgerinnen und Seelsorger erreichbar.
Weitere Auskünfte unter Notfallseelsorge Berlin, Corona-Seelsorge.


September 2019

Verklärungskirche sanieren (1) - Adlershofer Wahrzeichen erhalten!
Die Bauarbeiten am Kirchturm sind abgeschlossen, mit viel Mühe und Einsatz, wie die Bauberichte zeigen:
Bauaushang 1, Bauaushang 2, Bauinfo 02, Bauinfo 03 und Bilddoku zu 03.
Auf jeden Fall werden weiterhin Spenden benötigt, deshalb bitten wir erneut herzlich um Spenden!
Konto: KVA Berlin-Süd-Ost, IBAN DE63 1005 0000 0190 6897 65, Zweck: RT101 “Adlershof Kirchensanierung“
(für eine Spendenbescheinigung bitte Name und Adresse angeben)


Treffen in unserer Gemeinde: finden derzeit teilweise telefonisch oder per Videokonferenz statt ...


zu weiteren Treffen, Veranstaltungen und Gottesdiensten, auch an anderen Orten in Berlin, im Land Brandenburg und ...

------------------------------------------

sowie zu noch mehr zur Kirche, zu Kirchlichem, zum Evangelium:

Webseite unseres Kirchenkreises Webseite unserer Landeskirche;
Livestream-Kanal der EKBO
Webseite der evangelischen Kirche in Deutschland

Bestellen Sie sich die Wochenzeitung DIE KIRCHE digital,
für zu Hause oder unterwegs !



Impressum | Kontakt | © Copyright 2009 - 2021 Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Adlershof | letzte Änderung 04.12.2021 ff | zum Seitenanfang

Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!